Startseite Aktuell Über uns Referenzen Kontakt wellmann.literaturbüro - presse lektorat konzepte [Logo]
Aktuelles [Foto]

LEISTUNGEN

Aktuelle Projekte


Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungen
Lektorat


Bram Stoker
Dracula


Aus dem Englischen übers. von Ulrich Bossier
Nachwort von Elmar Schenkel
ca. 550 S.
Leinen mit Schutzumschlag, Fadenheftung, Kapital- und
Leseband
Format: 12 x19 cm
ca. € (D) 26,95 / € (A) 27,80 / CHF 36,90
ISBN 978-3-15-010800-0
WG 1111
Neuübersetzung

Der Ursprung und Wegbereiter aller Vampirromane
Neu übersetzt von Ulrich Bossier


Man muss sich einmal vorzustellen versuchen, wie dieser Urvater aller Blutsaugerromane 1897 auf ein Publikum gewirkt hat, das noch nie einen Vampirroman gelesen, noch nie einen Vampirfilm gesehen und nie gehört hatte von Untoten wie Dracula, Nosferatu oder Edward Cullen. »Keine Lektüre für Schwachnervige« kündigt die Werbung für die deutsche Übersetzung von 1908 an, und das ist nicht übertrieben. Das schaurige Geschehen entrollt sich wie ein Tatsachenbericht Stück für Stück in Tagebuchaufzeichnungen, Gesprächsnotizen, Briefen, Telegrammen und Zeitungsartikeln, und ganz allmählich erst kommt der Leser dahinter, welch fürchterliche Bedrohung sich hinter den rätselhaften Ereignissen verbirgt, deren Zeuge die Protagonisten werden. Die Handlung führt von Budapest durch die nächtlichen Karpaten nach Siebenbürgen (heute dank dieses Romans als Transsylvanien bekannt) auf das Schloss des Grafen Dracula, nach Whitby an der englischen Ostküste und nach London, bevor es nach einer langen Verfolgungsjagd wieder in der Nähe des Schlosses zum großen Showdown kommt. Nicht wenige der Beteiligten lassen unterwegs ihr Blut.



Ulrich Bossier hat den großartigen Roman neu übersetzt und ihm, wie schon in seiner Schatzinsel-Übersetzung, eine Frische und einen Ton gegeben, die ganz von heute sind, ohne dabei in Modernismen zu verfallen.



© 2006 - 2009 wellmann.literaturbüro
 


» zum Seitenanfang