Startseite Aktuell Über uns Referenzen Kontakt wellmann.literaturbüro - presse lektorat konzepte [Logo]
Aktuelles [Foto]

LEISTUNGEN

Aktuelle Projekte


Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungen
Lektorat


Andreas Unterweger
Das gelbe Buch


2015
erscheint am 14. September 2015

ISBN: 9783854209652
20.- €

gebunden, 21 x 13 cm
240 Seiten

In Andreas Unterwegers Universum ist es eine Selbstverständlichkeit, dass eine Gruppe kleiner Buben samt ihrem Wortführer Biber in einem gelben Haus zwischen gelben Feldern lebt, und nur der Großvater und die Katze Mia leisten ihnen Gesellschaft. Hin und wieder taucht ein Waldläufer auf, der von geheimnisvollen und wilden Wildschweinen erzählt. Was da passiert? Nichts als dass die herrlichen Sommer, in denen man den ganzen Tag im (gelben) Fluss schwimmen kann, von frostigen Wintern abgelöst werden, in denen es aber immerhin Nikolaus und Weihnachten gibt.

Ein unverschämter Wunschtraum, dessen Voraussetzungen anderswo abgehandelt werden: dort, wo mit höchster sprachlicher Präzision das Verhältnis zwischen den Dingen und den Begriffen untersucht wird, die Materialität der Wörter und die Schwierigkeiten des Verstehens (und Missverstehens): »Und hier, in dieser gelben Schachtel, ist mein Geburtstagsgeschenk für dich: ein paar Radieschen«, sagte Biber. »Ein Paradieschen!«, frohlockte das Mädchen.

Poetischer Eigensinn als Kindheitsutopie, ganz ohne Rücksicht auf die »Aufgaben der Literatur« oder Wittgenstein als Kinderbuch, gewissermaßen, angereichert mit höheren und tieferen Witzen, Fotos, Rechenaufgaben, mehreren Motti zur freien Wahl und vor allem zwei Inhaltsverzeichnissen, in denen die Kapitel einerseits »Die fünf Jahreszeiten« und andererseits »Meister der Verkleidung: Identität und Differenz im gelben Land« heißen.

Pressestimmen

»Andreas Unterweger schuf, reich gesegnet von Sprachmagie, ein wunderbares Universum, errichtet auf kindlichen Erinnerungen und Kindheitsutopien.« (Werner Krause, Literaturbeilage der Kleinen Zeitung)

»Wenn man das gelbe Buch zu Ende gelesen hat, kann man es mühelos von hinten nach vorne zurück lesen um Geschichten wieder zu finden, die so glücklich machen.« (Susanne Rikl, Kommbuch.com)

»Unterweger beschreibt das Vergehen der Zeit, das sinnliche In-der-Welt-sein, die kleinen Wunder und Katastrophen der Kindheit mit großer Poesie.« (Christoph Hartner, Kronenzeitung)

»Es ist das Bild einer Welt, nicht wie sie leider ist, sondern sein sollte. Der Autor malt sie mit großem Einfühlungsvermögen, sprachlich be- und verzaubernd. Und das alles für Erwachsene und vielleicht doch auch für Kinder. Allen Bibliotheken empfohlen.« (Peter Vodosek, EKZ)




© Literaturverlag Droschl
Andreas Unterweger, geboren 1978 in Graz, Studium Deutsche Philologie und Französisch, 2004 abgeschlossen. Lebt in St. Johann/Grafenwörth. Schriftsteller und Rockmusiker (Gitarrist und Sänger der Band ratlos).

Veröffentlichungen von Prosa und Lyrik in Literaturzeitschriften (u. a. manuskripte), Essays zu Wolfgang Bauer und Bob Dylan. Er erhielt den manuskripte-Förderpreis 2007 und den Preis der Akademie Graz 2009. Mit Wie im Siebenten war Unterweger auf der shortlist des Rauriser Literaturpreises 2010, mit Du bist mein Meer auf der shortlist des Alpha Literaturpreises 2011.
Bisher erschienen Wie im Siebenten (2009), Du bist mein Meer (2011) und Das kostbarste aller Geschenke (2013).


»Andreas Unterweger schreibt zauberhafte, um alle Kanten eines von Beziehungsarbeit geprägten Alltags schwebende Prosa, die trotz ihrer Leichtigkeit nie an der Oberfläche haften bleibt. Und er beherrscht die Schubumkehr dann bricht er rigoros mit literarischen Bildern, bis es dem Leser den Atem verschlägt.« (Alfred Kolleritsch)

»Einer der vielversprechendsten jungen Autoren in Österreich« (Goethe-Institut)



© 2006 - 2009 wellmann.literaturbüro
 


» zum Seitenanfang